Mitgliederbereich



Passwort vergessen? Benutzername vergessen?

Aufgrund von SPAM wurde die Registrierung vorübergehend deaktiviert.
Um sich zu registrieren, bitten wir um eine kurze Email an:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Presse
Gelungene Premiere Kirchenkonzert 2015

TuS-Spielleute begeisterten Zuhörer

Mit stehenden Ovationen und Bravorufen bedankten sich die Zuhörer bei den Spielleuten des TuS Esingen für ein außergewöhnliches Konzert an einem dafür außergewöhnlichen Ort: Der Spielmannszug hatte zu einem Konzert in die Tornescher Kirche eingeladen. Die Premiere dieses neuen Weges, Können und Repertoire zu präsentieren, gelang bestens. Die zahlreichen erschienenen Besucher waren begeistert und auch den Spielleuten war anzumerken, wie groß ihre Freude am Musizieren in dieser ganz besonderen Atmosphäre war. Direkt vor dem Altar hatten sie mit ihren Flöten, Trommeln, Lyren und dem Marimbaphon Aufstellung genommen. Die ausgewählten Stücke waren dem Konzertraum angemessen. Und so wurden leise und getragene Töne, aber auch viele mitreißende Melodien angestimmt. Unter der Leitung von Dirigentin Kirsten Wulff erklangen schottische und englische kirchliche Melodien sowie Konzertstücke, Schlager und bekannte Filmmelodien. Bei " Eye of the Tiger" klatschten und rockten die Konzertbesucher mit. Bei "The Rose", einem beliebten Hochzeitslied, und Amazin Grace, das zu den beliebtesten Kirchenliedern der Welt zählt, wurde es ganz still unter den Zuhörern. Sie waren ergriffen und begeistert zugleich. Auch Pastor Winfried Meininghaus machte am Ende des Konzertes seine Begeisterung deutlich. Er hatte die TuS-Spielleute Julia und Torben Barz in der Uetersener Klosterkirche getraut und dort den Spielmannszug im Trauungsgottesdienst gehört. " Ich hatte mir gewünscht, Euer ,Eye of the Tiger` auch einmal in unserer Kirche zu hören. Danke für dieses wunderbare Konzert." Die beiden Vorsitzenden Julia Barz und Christiane Kruse dankten Pastor Meininghaus für die Unterstützung, Spielmannszug-Klänge in die Kirche bringen zu dürfen, und Dirigentin Kirsten Wulff für das erfolgreiche Beschreiten dieses neuen Weges. Solisten des Abends waren Matthias Schulz und Cassandra Passig am Marimbaphon, die Schlagzeuger Torben Barz, Tanja Zawal und Sebastian Krüger sowie die Flötistinnen Christiane Kruse und Jenny Schiemann. " Wir freuen uns sehr, dass so viele Interessenten unserer Einladung gefolgt sind und sie Freude an unserem Kirchenkonzert hatten", so die beiden Vorsitzenden.

Quelle Uena Sylvia Kaufmann

 
Kirchenkonzert 2015

TuS-Spielleute gehen neue Wege

Die Konzerte des TuS-Spielmannszuges zum Start in den Frühling sind seit vielen Jahren beliebt. Am Sonnabend, dem 21. März, laden die Spielleute wieder dazu ein, doch diesmal nicht zu einem Nachmittagskonzert in die Begegnungsstätte POMM 91, sondern zu einem Konzert ab 18 Uhr in die Tornescher Kirche. Den eher außergewöhnlichen Konzertort haben sich die Spielleute und ihre Dirigentin Kirsten Wulff ganz bewusst ausgesucht. “Wir hatten im Spielmannszug schon länger überlegt, einmal etwas Neues zu wagen und ein nicht alltägliches Konzert zu geben“, so die beiden Vorsitzenden Julia Barz und Christiane Kruse. Die Idee, in der Tornescher Kirche zu spielen, hatte dann Dirigentin Kirsten Wulff. Und diese Idee kam nicht von ungefähr, musizierten die Spielleute doch bereits bei den jeweiligen Hochzeiten ihrer beiden Vorsitzenden in den Gotteshäusern, in denen die Trauungen stattfanden. Und alle die das hörten, waren begeistert und bestärkten die Spielleute in ihrem Vorhaben ein „Kirchenkonzert“ zu geben. Beim Kirchenvorstand der Tornescher Kirchengemeinde stießen die Ideenreichen und engagierten Musiker des TuS Esingen auf offene Ohren, zumal Pastor Winfried Meininghaus den Trauungsgottesdienst des TuS Spielmannszug-Paares Barz in der Uetersener Klosterkirche zelebriert hatte und angetan war von den Klängen des Spielmannszuges in diesem besonderen Rahmen. Für ihr Konzert im Tornescher Gotteshaus haben die Spielleute sehr unterschiedliche Titel ausgewählt und in den vergangenen Wochen einstudiert. Die letzen Proben vor dem Konzert finden nun in der Kirche statt. Die Spielleute werden vor dem Altar musizieren und ruhige Stücke, aber auch Schwungvolle Filmmelodien und „rockige“ Titel spielen. Programmhefte werden ausliegen.“ Für einige Stücke wie das irische Segenslied Irish Blessing oder The Rose werden wir die Liedtexte auslegen und zum Mitsingen einladen“, freuen sich die beiden Vorsitzenden und ihre musizierenden Mitstreiter auf das besondere Klangerlebnis in der Tornescher Kirche.“ Die Akustik ist hier toll, aber für uns Spielleute auch eine Herausforderung, denn alles muss stimmen“, wissen sie. Auch drei solistische Beiträge (Schlagzeug, Marimbaphon und Flötenensemble) gehören mit zum etwa eineinhalbstündigen Programm ohne Pause. Kaffee und Kuchen oder Mitgliederehrungen, wie sonst bei den Nachmittagskonzerten im POMM 91, gibt es natürlich nicht. Aber wie gewohnt ist der eintritt zu dem Konzert, mit dem die TuS-Spielleute neue Wege beschreiten und sich von einer ganz anderen Seite zeigen möchten, frei

Quelle Uena Sylvia Kaufmann

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Umfragen

Was ist eure liebste Freizeitausfahrt?
 

Kalender

<<  Juni 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wer ist online

Wir haben 44 Gäste online
Coaching Søgemaskineoptimering - SEO
Adami Konference